Friederike Einig

Positionierung und Kommunikation
Für Gesundheitszentren, Kliniken und Ärzte

Wettbewerbsmarkt Gesundheitsversorgung

Der Markt der Gesundheitsversorgung hat sich zu einem Wettbewerbsmarkt entwickelt. Das gilt vor allem für Großstädte und Ballungsgebiete. Das Versorgungssystem ist hier überdurchschnittlich gut ausgebaut. Neue Formen von Versorgungseinrichtungen, wie Gesundheitszentren, MVZ, Privatkliniken sowie Filial- und Gemeinschaftspraxen haben den Markt der ambulanten Gesundheitsversorgung in den letzten 15 Jahren betreten. Auch stationäre Versorger bieten verstärkt ambulante Leistungen an, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Weitere Gesundheitsanbieter sind im europäischen Ausland zu finden. Gerade für die sehr kostenintensiven Behandlungen wie Zahnersatz oder unerfüllter Kinderwunsch bieten die Kliniken im Ausland eine preisgünstigere Alternative zum Angebot der deutschen Anbieter bei gleichem medizinischem Know-how.

Im ländlichen Raum sind kleinere, unrentable Krankenhäuser vordringlich von Schließungen bedroht. Politisch wird eine Konzentration der medizinischen Leistungen auf wenigere Standorte gefordert. Für Patienten würde das lange, belastende Anfahrtswege zum nächsten Krankenhaus bedeuten. Im akuten Notfall könnte dies sogar mit hohen gesundheitlichen Risiken für die betreffenden Patienten verbunden sein. Andernorts wird diskutiert, Krankenhäusern zu Gesundheitszentren umzufunktionieren, um sowohl stationäre, teilstationäre als auch ambulante Versorgung anzubieten. Damit soll zum einen den strukturellen und wirtschaftlichen Problemen der medizinischen Versorgung, zum anderen dem Ärztemangel auf dem Land Abhilfe geschafft werden.

Herausforderungen der stationären und ambulanten Versorger

Im stationären Bereich stehen fast alle Anbieter vor beträchtlichen Herausforderungen, wie die Bewältigung des Fachkräftemangels, ein anhaltend hoher Effizienzsteigerungsdruck, der sich zu Lasten der Patientenversorgung und Hygienestandards auswirkt, sowie notwendige Restrukturierungsmaßnahmen, die bis zur Schließung einzelner Häuser führen könnten. Hinzu kommt die mangelnde finanzielle Investitionsbereitschaft der Bundesländer. Wichtigster positiver Trend ist die Digitalisierung, die künftig zu mehr Effizienz u. a. beim Datenaustausch und in der Dokumentation beitragen soll. Ein höheres Maß an Qualität und Service für die Patienten wären die positiven Resultate.

Im ambulanten Bereich ist eine Diskussion um die MVZ und Z-MVZ entbrannt. Vertreter der Ärzteschaft kritisieren, dass immer mehr private Kapitalgeber, anstatt die Ärzte selbst, die MVZ übernehmen. Sie befürchten, dass dadurch nicht mehr das Patientenwohl und die Patientenversorgung im Mittelpunkt stehe, sondern ausschließlich monetäre Interessen. Die MVZ/Z-MVZ stehen damit in der Kritik, maßgeblich zur Ökonomisierung des Gesundheitswesens beizutragen. Ein Imageverlust des Geschäftsmodells könnte die Folge sein. Nichtsdestotrotz wurde sich im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) auch weiterhin eindeutig für die Versorgungsform MVZ ausgesprochen. Nachbesetzungen bei Personalwechsel von angestellten Ärzten in MVZ und Praxen sind auch weiterhin ohne Prüfverfahren und erhöhten bürokratischen Aufwand möglich.

Friederike Einig Positionierung und Kommunikation

Um dem Wettbewerbsdruck standzuhalten, ist es für die Gesundheitsanbieter wie Gesundheitszentren, Krankenhäuser und Kliniken sowie für die leistungserbringenden Ärzte wichtig, kontinuierlich an ihrer positiven Darstellung in der Öffentlichkeit zu arbeiten. Denn Patienten und die weitere Interessensgruppen müssen wie Kunden von Angebot, Therapie sowie vom grundsätzlichen Nutzen der Gesundheitseinrichtung überzeugt werden.

Ich habe mich darauf spezialisiert, ambulante und stationäre Gesundheitsanbieter in ihrer Marktpositionierung und ihrer Kommunikation zu ihren unterschiedlichen Anspruchsgruppen zu stärken. Meine Dienstleistung biete ich auch weiteren Playern im Gesundheitswesen an.

Positionierung

Kommunikation

Telefon

+49 221 47 59 186
+49 177 48 21 311

E-Mail

kontakt@einig-kommunikation.de